Private Krankenversicherung

Welche ist die optimale PKV?

Jetzt Vergleichen

Versicherungsvergleich

Der Service ist für alle kostenlos und unverbindlich!

Erstinformationen herunterladen
Erstinformationen - WbV Onlinemakler GmbH ist immer für Sie da und berät Sie als unabhängiger Versicherungsmakler - immer persönlich und kostenfrei

Sichere Datenübertragung durch SSL-Verschlüsselung Die Sicherheit Ihrer Daten ist uns wichtig. Mit modernsten Webstandards sorgen wir für Ihren Schutz.


Ihre Vorteile auf einen Blick

Wir vergleichen aus über 200 Tarifen der Testsieger

  • Gemeinsame Beantwortung der Gesundheitsfragen
  • Kostenlose Risikovorabprüfung; auf Wunsch anonym
  • 1- bis 2-Bettzimmer Chefarztbehandlung
  • Zahnersatz bis 100%
  • Beitragsrückgewähr bis zu 6 Monatsbeträge
Auszug unserer Partner
Axa Versicherung
DBV Versicherung
Barmenia Versicherung
R+V Versicherung
Hallesche Versicherung
Universa Versicherung
DKV Versicherung
Alte Oldenburger Versicherung

PKV – Wissenswertes

Noch immer kursiert bezüglich der privaten Krankenversicherung gefährliches Halbwissen, da man in Zeiten der Online-Vergleichsportale den Kunden ohne Beratung sich selbst überlässt. Genau in diesem Punkt hebt sich die ABC-Versicherung von allen anderen ab. Hier steht persönliche und fundierte Beratung an erster Stelle. Dank unserer großen Schwester, dem Beamten-Infoportal, bringen wir langjährige Erfahrung mit. Um dem Kunden selbst das Thema private Krankenversicherung näher zu bringen, darum hier das wichtigste der privaten Krankenversicherung auf einen Blick

Wer sich privat versichern kann

  • Beamte
  • Selbständige
  • Mediziner
  • Freiberufler
  • Normale Arbeitnehmer, wenn sie über 57.600 Brutto (Stand 2017) im Jahr verdienen
  • Studenten
  • Kinder
Private Krankenversicherung

Grundsätzlich kann sich jeder Arbeitnehmer, der über 57.600 Euro brutto im Jahr verdient auch privat versichern. Diese Schwelle nennt man im Fachjargon auch Jahresarbeitsentgeltgrenze. Liegt man als Arbeitnehmer unter dieser Schwelle, greift die Versicherungspflicht in der Gesetzlichen. Anders als der reguläre Arbeitnehmer, können Selbstständige/ Freiberufler / Beamte und Beamtenanwärter auch ohne die Jahresarbeitsentgeltgrenze in die private Krankenversicherung wechseln. Die Art der Versicherung ist damit einkommensunabhängig. Vor allem als Beamter macht eine private Versicherung Sinn, denn diese Berufsgruppe genießt das Privileg der Beihilfe. Durch die Beihilfe ist es als Beamter möglich die hochwertigen Leistungen der privaten Krankenversicherung für kleines Geld zu bekommen.

Auch Kinder können privat versichert werden. Viele Eltern möchten sich im Ernstfall keine Sorgen um die gesundheitliche Versorgung ihrer Kinder machen und entscheiden sich deshalb für eine private Versicherung. Neben Kindern können sich auch Studenten privat versichern lassen. Dafür muss man sich zu Beginn des Studiums lediglich von der Versicherungspflicht befreien lassen. Dieser Schritt will gut überlegt sein, da er für den Rest des Studiums bindend ist. In der Regel werden von fast allen privaten Versicherern sehr günstige Studententarife angeboten. Nutzen Sie also den vergleichen der privaten Vorsorge sofort online und lassen sich von einem Experten beraten.

Kinder in der PKV

Vorteile der privaten Krankenversicherung

Einer der schwerwiegendsten Vorteile der privaten Krankenversicherung sind natürlich die Leistungen. Diese sind individuell anpassbar und man zahlt wirklich nur das, was man auch benötigt. Das beste Beispiel hierfür ist die oft genannte Chefarztbehandlung. Weiß man, dass zukünftig schwierige Operationen anstehen und man möchte das Maximum an Kompetenz für die eigene Behandlung, bietet sich diese Option an. Genauso verhält es sich auch mit dem Zahnersatz. Eine solche Möglichkeit der Individualität gibt es bei der gesetzlichen Krankenversicherung schlichtweg nicht. Wer als gesetzlich Versicherter einen besonders starken Schutz für die Zähne haben möchte,

der muss eine sogenannte Zusatzversicherung abschließen. In der Privaten bekommt der Versicherungsnehmer zudem höherwertige Medikamente und auch umfangreichere Behandlungsmaßnahmen erstattet. In der Privaten Krankenversicherung ist es also möglich je nach Bedarf den monatlichen Beitrag zu steuern. Der Beitrag wird jedoch nicht nur durch die gewählten Leistungen beeinflusst, sondern auch durch den allgemeinen Gesundheitszustand und das Eintrittsalter. Ist man kerngesund und jung, zahlt man deutlich geringe Beiträge. Neben den gewählten Leistungen und dem Alter bestimmt auch die Selbstbeteiligung die monatliche Höhe der Beiträge.

Beitragsbestimmung_PKV

Preisbestimmung für eine private Krankenversicherung

Beitragsbestimmung

  • Alter bei Versicherungsbeginn
  • Familiäre Situation
  • Gewählte Leistungen
  • Gesundheitszustand